Zurück zur vorherigen Seite

Einstellung unseres Faxdienstes zum 1. September 2022!

Wir werden unseren Faxdienst zum 1. September 2022 einstellen. Ab diesem Zeitpunkt können keine Daten oder Belege mehr per Fax an uns übertragen werden!

Umstieg auf zukunftsfähige Lösungen

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Sie bei der Umsetzung der Digitalisierung zu unterstützen und Ihre Buchführungsprozesse „fit für die Zukunft“ zu machen. Daher werden wir Sie gerne beim Umstieg vom Fax auf zukunftsfähige Lösungen beraten und unterstützen!

Auch Gesetzgeber und Finanzbehörden verlegen sich mehr und mehr auf die elektronische Abwicklung der steuerlichen Prozesse (bereits heute bei Steueranmeldungen und -erklärungen, Steuerprüfungen, Belegarchivierung, etc.) und in vielen anderen Bereichen des Berufs- und Privatlebens werden digitale Prozesse zum Standard.

Daher sind wir dazu übergegangen, nur noch digitalisierte Belege zu verarbeiten und diese auch digital zu archivieren - sicher und zugriffsgeschützt im DATEV Rechenzentrum. Dort werden die digitalen Belegkopien zugriffsgeschützt für mindestens 10 Jahre gespeichert. Auf dieses elektronische Archiv können sowohl Sie als auch wir jederzeit zugreifen. So können wir jeden Buchungssatz mit dem Beleg verknüpfen und auch bei eventuellem Verlust der Originalbelege die
Ordnungsmäßigkeit der Buchführung nachweisen.

Digitalisierung per Scanner oder Smartphone

Anstelle der Einreichung per Fax bieten wir Ihnen an, Ihre Belege in digitaler Form direkt an die DATEV zu senden (Unternehmen online / Digitale Personalakte). Die Digitalisierung kann per Scanner erfolgen - oder auch mit einem Smartphone in Verbindung mit einer DATEV App.

Gerne zeigen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten persönlich und besprechen gemeinsam, welcher Prozess am besten für Sie geeignet ist!

Rufen Sie uns einfach an!

(0951) 9 15 15 - 0