RSW sozial

Soziale Verantwortung übernehmen bedeutet verantwortliches unternehmerisches Handeln nicht nur gegenüber unseren Kunden, sondern auch gegenüber Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Umwelt und Gesellschaft:

  • In Südindien haben wir den Bau eines Hauses in dem kleinen Fischerdorf Pozhikkarai  unterstützt. Es wurde für eine Witwe errichtet, die sich dort um zwei geistig behinderte junge Männer kümmert. Auch der Pfarrer der dortigen Gemeinde unterstützt diese kleine "Familie". Wir freuen uns, dass sie durch unsere Spende ein Heim bekommen haben.
    Organisiert wird der Bau solcher Häuser durch den Verein Zukunft für Menschen in Südindien.
    Ein einfaches Haus mit dem nötigen Wohnraum kostet rund 1.800 €. Zu jedem Haus muss der spätere „Besitzer“ eine Eigenleistung erbringen. So hat das Haus auch einen ganz persönlichen Wert für seine Familie. mehr ...
            
  • Wir unterstützen die Bamberger Tafel: "Die Bamberger Tafel sammelt qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die kurz vor oder am Mindesthaltbarkeitsdatum stehen, bei Firmen in der Region ein und verteilt diese - gegen einen symbolischen Betrag oder kostenlos- an Bedürftige. Die Arbeit der Bamberger Tafel wird durch die Sponsoren und Mitglieder ermöglicht, die unsere Arbeit mit Geld, Sachspenden und Lebensmitteln unterstützen."
         
  • Über World Vision unterstützen wir seit vielen Jahren ein Kind in Äthiopien, um ihm den Besuch einer Schule zu ermöglichen. Darüber hinaus werden aber auch Projekte im Dorf gefördert (z.B. Aufbau der Trinkwasserversorgung und der medizinischen Versorgung), so dass langfristig eine Verbesserung der Lebensumstände eintritt.
    Lesen Sie hier den Weihnachts- und Neujahrsgruß 2016/2017 unseres Patenkindes Miserak Wakjira und seinen Jahresbericht 2016!
      
  • Herr StB Franz Ruß ist Gründungsmitglied von Fans respect Fans e.V. und ist auch als Beirat tätig: "Die Maximen dieses Vereins stimmen mit unseren Überzeugungen überein: Ziel ist der faire und freundschaftliche, gewaltfreie Umgang der Fans untereinander, unabhängig von Vereinszugehörigkeit, Herkunft, Hautfarbe, etc. Für uns gilt  das nicht nur für den Sport – auch im täglichen Leben sollten gegenseitiger Respekt und Wertschätzung eine Selbstverständlichkeit sein!"
    Fans respect Fans e.V. erhielt von der Stadt Bamberg am 2. November 2015 die Auszeichnung für Zivilcourage "Handeln statt Wegschauen"
      
  • Familienfreundlichkeit in der Personalpolitik ist für uns enorm wichtig! Deswegen bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben anderen Maßnahmen auch flexible Arbeitszeitmodelle, damit Elternschaft, berufliche Fortbildung, etc. problemlos mit der Anstellung in unserem Unternehmen vereinbart werden können. - Informieren Sie sich über unsere familienbewussten Angebote!
      
  • Frau Nina Ruß ist Geschulter Partner der Demenzinitiative Bamberg:
    Sie hat sich in einer praxisorientierten Schulung eingehend mit der Krankheit und mit den Möglichkeiten des Umgangs damit auseinander gesetzt. Ziel ist es, als "Anlaufstelle" zu fungieren, die Bevölkerung zu sensibilisieren und die Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zur gesellschaftlichen Teilhabe ermutigen. - Die Geschulten Partner sind keine professionellen Beratungsstellen, aber sie können entsprechende Adressen vermitteln.
      
  • Zudem unterstützen wir viele weitere Vereine. 

 

Zurück zu Engagements