Controlling als Fingerzeig auf Ihre Unternehmenspotentiale

Das Umfeld, in dem Unternehmer tätig sind, wird immer komplizierter und schnelllebiger: Neue Gesetze - neue Mitbewerber – alte Mitbewerber, die sich neu ausrichten - veränderte Anforderungen an die eigenen Produkte - neue Kunden - und vieles mehr ... Bei all diesen Veränderungen gilt es, das eigene Unternehmen zu steuern und auf Kurs zu halten.

Unter "Controlling" versteht man im Allgemeinen ein funktionsübergreifendes Planungs- und Steuerungsinstrument, das den unternehmerischen Entscheidungsprozess durch zielgerichtete Informationserarbeitung und Informationsverarbeitung unterstützt. Strategisches Controlling sichert die langfristige Zielerreichung des Unternehmens, indem nach außen gerichtet und zukunftsorientiert strategische Engpässe identifiziert und die Unternehmenspotentiale verbesert werden.

Warum Controlling?

  • Absicherung der Geschäftsaktivitäten
  • Kundenorientierung
  • Produktkomplexität reduzieren
  • Optimale Auslastung
  • Risikominimierung
  • Effizienzsteigerung
  • Zukunftssicherung
  • Liquidität und Gewinn sichern

Controlling-Inhalte

  • Unternehmens-Ziele festlegen
  • Maßnahmen zur Umsetzung planen
  • Regelmäßiger Soll-/Ist-Vergleich
  • Analyse der Abweichungen
  • Maßnahmen zur Gegensteuerung

Typische Controlling-Fehler von Existenzgründern

  • Überhaupt kein Controlling
  • Keine Zeit
  • Der “Laden” läuft zu gut
  • Daten im Kopf, aber nicht auf Papier
  • “Das erledigen meine Leute”
  • Kostenstellen nicht klar
  • Falsche Aufschlüsselung der Kosten
  • Controlling aneinander vorbei

Controllingreport - der regelmäßige Unternehmensüberblick

Der Controllingreport verschafft Ihnen einen kompakten und zutreffenden Überblick über den wirtschaftlichen Zustand Ihres Unternehmens. Mehr Informationen ...

 

Zurück zu Planungsrechnungen